Bildlaufleiste in Excel

Test der Bildlaufleiste durch Anklicken der Graphik
(Excel muss auf Ihrem Computer installiert sein)

f(x) =a (x-d)2+e

Beispiele für
Bildlaufleisten

Parameter a

Parameter d

Parameter e

Zur Funktions-
fähigkeit Graphik
anklicken!

 

Anleitung zum Erstellen einer Bildlaufleiste in Excel

Geschickt ist es, zunächst eine Zelle auszuwählen, die den zu regulierenden Wert enthält und diese nach dem unten angegeben Verfahren mit der Bildlaufleiste zu verknüpfen. Der Inhalt dieser Zelle wird dann in der Berechung der Wertetabelle verwendet.

Im Beispiel „quadratische Funktion“ wird der Wert der Zellen E9, F9 und G9 über Bildlaufleisten reguliert. E9 dient zur Festlegung des Koeffizienten a, F9 und G9 regulieren die Werte von d und e.

Es können  aber zunächst auch die Wertetabelle und der Graph statisch erstellt werden. Dann muss nach dem Einfügen der Bildlaufleiste die Formel zur Berechnung der dargestellten Werte nochmals verändert werden, indem die Zelle, deren Wert durch die Bildlaufleiste reguliert wird, in die Formel eingebunden wird.

Erstellen einer Bildlaufleiste:

 

Zuweisung der Zelle, deren Wert geregelt werden soll, zu der Laufleiste:

 

Umrechnung der geregelten Werte:

Leider lassen sich die Werte durch die Bildlaufleisten nur im positiven Bereich variieren. Um auch negative Werte variieren zu können, müssen die von den Laufleisten gesteuerten Werte nochmals umgerechnet werden, was im Beispiel „quadratische Funktion“ in den Zellen E6, F6 und G6 erfolgt.

Wenn alles geklappt hat, dann verändert sich jetzt der Wert der zu regulierenden Zelle bei Betätigung der Pfeile der Bildlaufleiste, wenn nicht, dann ist das auch kein Grund zum Weinen. Zunächst sollte man Kaffee trinken, die Blumen gießen und einkaufen gehen. Dann sollte man alles in Ruhe noch einmal versuchen. Sollte dieses Verfahren nicht zum gewünschten Erfolg führen oder der Kühlschrank schon/noch voll sein, dann sollte man entweder jemanden anrufen der Ahnung von Excel hat oder jemanden, der die ganze Sache vollkommen unwichtig findet.

Annette Klar